Makara Mining forciert Explorationsprogramm auf dem Yukon Projekt

Entsteht hier eine neue Großmine in unmittelbarer Nachbarschaft zu Weltklasseressourcen?

Unsere Top-Goldneuvorstellung Makara Mining Corp. (ISIN: CA56086L1022 ; WKN: A2P369) befindet sich in einem stabilen Aufwärtstrend, hat bereits seit dem 3. Juni 40% Kursgewinn eingefahren und glänzt mit hervorragenden Meldungen zum Explorationsstart 2020.

Alles deutet darauf hin, dass nach bevorstehendem erfolgreichem signifikantem Durchbruch über die 0,60 Euro Widerstandslinie die Rallyedynamik steigen wird.

Die aktuelle Marktkapitalisierung ist vergleichsweise gering, das Upside Potential gewaltig.
Wir erwarten weiterhin einen erfreulichen Newsflow mit Nachrichten zum Fortschritt der Untersuchungs-Aktivitäten auf dem Schlüsselprojekt Rude Creek am berühmten Goldgebiet Yukon.

Soeben konnten wir ein großes Interview mit CEO Grant Hendrickson führen, das in den nächsten Tagen veröffentlicht wird. Soviel sei gesagt: Es finden sich dort einige spektakuläre Aussagen, die kursrelevanten Charakter haben.

Die Aussichten für diesen Juniorexplorer sind exzellent, was vor allem mit der Rude Creek Lagerstätte zu tun hat. Alles deutet darauf hin, dass diese Ressource eine ähnliche Mineralisierungsstruktur wie die benachbarten Großminen aufweist, die in der Hand von Majors sind.

Sollte sich das im Rahmen des anlaufenden Explorationsprogramms 2020 bestätigen, dürfte der Kurs von Makara Mining Corp. kein Halten mehr kennen und eine Angleichungsrallye starten. Hier sprechen wir von Kursvervielfachungen der Aktie.

Weil Rude Creek im gleichen geologischen Gesteinsgürtel wie die besagten Blockbusterlagerstätten liegt, lohnt es sich, einen Blick auf diese zu werfen, um abzuschätzen, was für gewaltige Abbau- und Produktionsmöglichkeiten sich für Makara hier auftun!

Die Ressource Rude Creek liegt im Goldviertel Dawson Range, 15 km südöstlich der Kupfer-Gold-Molybdän-Lagerstätte Casino von Western Copper, 45 km südöstlich der Coffee Gold Lagerstätte von Newmont Goldcorp Inc. und  72 km südöstlich der Golden Saddle Liegenschaft von White Gold.

Coffee Creek Mine

Coffee Creek wurde 2016 von Goldcorp übernommen und ist ein weit fortgeschrittenes Goldprojekt im White Gold District von Yukon.

Eine Machbarkeitsstudie, die für Coffee kurz vor der Übernahme von Goldcorp abgeschlossen wurde, beschreibt einen Tagebau mit Haufenlaugungsgold, der in der Lage ist, über eine 10-jährige Minenlebensdauer jährlich 184.000 Unzen Gold zu produzieren, wobei die Gesamtkosten 550 US-Dollar pro Unze betragen.

Zu diesem Zeitpunkt waren in diesem Projekt 63,7 Millionen Tonnen angegebener Ressourcen mit einem Durchschnittswert von 1,45 g / t (2,97 Millionen Unzen) Gold und 52,4 Millionen Tonnen abgeleiteter Ressourcen mit einem Durchschnitt von 1,31 g / t (2,1 Millionen Unzen) Gold enthalten.

Seit dem Kauf von Coffee Creek hat Goldcorp in die Erweiterung der Ressource und die Erkundung anderer Ziele auf dem 60.000 Hektar großen Grundstück investiert, ein Programm, das unter dem Banner von Newmont Goldcorp fortgesetzt wird.

Wenn die Lagerstätte in die Produktion geht, könnte es die größte Mine in der Geschichte des Territoriums werden und im Laufe seines Lebens 430 Mitarbeiter beschäftigen. Das Projekt wird laut Rechnung des Unternehmens in den zehn Jahren, in denen es betrieben wird, voraussichtlich rund 2,6 Millionen Unzen Gold produzieren. Obwohl die Menge an Gold im Boden noch nicht bestätigt wurde, könnte diese Projektion es zur größten Goldmine im Yukon machen.

Zum Vergleich: Die Eagle Goldmine von Victoria Gold in der Nähe von Mayo - die derzeit größte Goldmine im Yukon - wird voraussichtlich über einen Zeitraum von 10 Jahren 2,1 Millionen Unzen Gold produzieren.

Für die Coffee Gold Mine ist der Bau einer Straße namens Northern Access Route geplant, die insgesamt 214 Kilometer lang sein würde. Bestehende Straßen machen etwa 100 Kilometer aus. Der Bau würde die Modernisierung einer vielzahl von Straßen und Wegen beinhalten. Die Flüsse Stewart und Yukon müssen überquert werden, was die Modernisierung von drei weiteren Flüssen bedeuten würde.

Golden Saddle

Zu den Highlights der aussichtsreichen Golden Saddle Liegenschaft gehören:

Erste Assays aus dem Bohrprogramm 2019 präsentieren starke erste Diamantbohrergebnisse auf dem Vertigo-Ziel und gehören zu den bisher besten Ergebnissen bei der Lagerstätte Golden Saddle. Alle bisherigen Diamantbohrungen von Vertigo durchschnitten die Goldmineralisierung und haben mindestens 6 hochgradige mineralisierte Strukturen identifiziert. Jede Struktur weist eine starke Kontinuität von der Oberfläche bis über 250 m Tiefe auf und bleibt in alle Richtungen offen.

Diamantbohrungen auf dem Golden Saddle verlängerten lokal die GS-Hauptzone 205 m unterhalb des Dip von historischen Bohrungen, wodurch sich die Erweiterung des Dip in dem Gebiet, das sich zuvor nur auf 165 m erstreckte, etwa verdoppelte; zusätzliche Mineralisierung wurde über dem zuvor modellierten Erzkörper hinzugefügt und mehrere strategische Lücken im Ressourcenmodell ausgefüllt. Diamantbohrungen auf der GS West bewiesen erfolgreich die Kontinuität der Lagerstätte sowohl entlang des Streiches als auch entlang des Down-Dip und erweiterten die modellierte Mineralisierung über die in der Mineralressourcenschätzung des Unternehmens für 2019 enthaltene Hülle hinaus.

Golden Saddle: Loch WHTGS19D0198 ergab 3,59 g/t Au über 68,0 m aus 73 m Tiefe, darunter 8,11 g/t Au über 13,6 m aus 77 m Tiefe und 2,31 g/t Au über 10,56 m in 179 m Tiefe. Loch WHTGS19D0212 ergab 4,85 g/t Au über 27,5 m aus 38 m Tiefe, einschließlich 6,58 g/t Au über 9,0 m aus 51 m Tiefe.

Casino

Die Casinolagerstätte liegt 380 Kilometer nordwestlich von Whitehorse, der Hauptstadt von Yukon, und wird von einigen Analysten der Bergbauindustrie aufgrund seiner vielen geologischen Ähnlichkeiten mit dem gigantischen Kupfer-Gold-Projekt Pebble im Westen Alaskas als "kleiner Kiesel" bezeichnet.

Laut dem Yukon Geological Survey handelt es sich bei Casino um eine kalkalkalische Porphyr-Kupfer-Gold-Molybdän-Lagerstätte, die in spätkreidezeitlichem Quarzmonzonit der Casino-Suite und den dazugehörigen Brekzien entlang der Ränder des Eindringens untergebracht ist. Obwohl die Lagerstätte Merkmale einer typischen Porphyr-Kupfer-Lagerstätte aufweist, deren zentraler Kern aus Kaliumveränderungen nach außen in konzentrische phyllische und propylitische Zonen unterteilt ist, gilt Casino als einzigartig unter den kanadischen Porphyr-Lagerstätten, da es eine im Wesentlichen erhaltene, auskragende ausgelaugte Kappe aufweist. eine obere mineralisierte Zone aus Kupferoxid-Supergen; und eine untere mineralisierte Kupfersulfid-Supergenzone; sowie eine zugrunde liegende hypogene Zone.

Heute gilt Casino als eines der prospektivsten Kupfer-Gold-Projekte nördlich des 60. Breitengrads.

Die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven von insgesamt 965 Millionen Tonnen Mühlerz plus 157 Millionen Tonnen Haufenlaugungserz verfügen über einen Ertrag von 8,9 Millionen Unzen Gold und 4,5 Milliarden Pfund Kupfer. Das Projekt verfügt über eine abgeleitete Ressource von insgesamt 1,7 Milliarden Tonnen Mühlenerz, die 9,4 Millionen Unzen Gold und 5,4 Milliarden Pfund Kupfer liefert.

Die Gesamtressourcen der Casino-Lagerstätte in den gemessenen, angegebenen und abgeleiteten Kategorien umfassen 101 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,39 Gramm pro Tonne Gold in der Oxidgoldzone, 87 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,25% Kupfer, 0,29 g / t Gold und 0,02% Molybdän und 1,7 g / t Silber in der mit Supergenoxid angereicherten Zone und 2,7 Milliarden Tonnen Sulfiderz mit einem Gehalt von 0,16% Kupfer, 0,19 g / t Gold, 0,02% Moly und 1,5 g / t Silber in der kombinierten Zone von Supergensulfid und Hypogen.

Die Mineralisierung von Casino ist im Vergleich zu seinen Mitbewerbern günstig, und Western konnte einen Minenentwicklungsplan entwerfen, der einen Goldhaufen-Laugungsbetrieb mit genügend Reserven für 17 Jahre, einen Mahlbetrieb mit Reserven für 22 Jahre und genügend abgeleitete Ressourcen umfasst, um die Lebensdauer der Mine um mindestens weitere 25 Jahre zu vergrößern.

Genau in geologischer Nachbarschaft zu diesen Weltklasselagerstätten befindet sich die Yukon-Liegenschaft Rude Creek unserer Top Unternehmung Makara Mining.

Wir gehen davon aus, dass Makara Mining auf Grund der geologischen Ähnlichkeitsstrukturen der Ressource mit den Mineralisierungssträngen der genannten Großminen eine vergleichbare Mine aufzubauen in der Lage sein wird.

Disclaimer

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Research auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Research enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu Makara Mining Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Research verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Research ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Research übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Research verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Research aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Research keine Haftung übernimmt. Investors-Research behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Research bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Research schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Research nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Research darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Research abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Research zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Research veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu Makara Mining Corp.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Research und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (Makara Mining Corp.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Investors-Research zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in Makara Mining Corp., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Research handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Research sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Research angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass Makara Mining Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt Makara Mining Corp. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient Makara Mining Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in Makara Mining Corp. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

July 9, 2020

Makara Mining forciert Explorationsprogramm auf dem Yukon Projekt

Entsteht hier eine neue Großmine in unmittelbarer Nachbarschaft zu Weltklasseressourcen?

Unsere Top-Goldneuvorstellung Makara Mining Corp. (ISIN: CA56086L1022 ; WKN: A2P369) befindet sich in einem stabilen Aufwärtstrend, hat bereits seit dem 3. Juni 40% Kursgewinn eingefahren und glänzt mit hervorragenden Meldungen zum Explorationsstart 2020.

Alles deutet darauf hin, dass nach bevorstehendem erfolgreichem signifikantem Durchbruch über die 0,60 Euro Widerstandslinie die Rallyedynamik steigen wird.

Die aktuelle Marktkapitalisierung ist vergleichsweise gering, das Upside Potential gewaltig.
Wir erwarten weiterhin einen erfreulichen Newsflow mit Nachrichten zum Fortschritt der Untersuchungs-Aktivitäten auf dem Schlüsselprojekt Rude Creek am berühmten Goldgebiet Yukon.

Soeben konnten wir ein großes Interview mit CEO Grant Hendrickson führen, das in den nächsten Tagen veröffentlicht wird. Soviel sei gesagt: Es finden sich dort einige spektakuläre Aussagen, die kursrelevanten Charakter haben.

Die Aussichten für diesen Juniorexplorer sind exzellent, was vor allem mit der Rude Creek Lagerstätte zu tun hat. Alles deutet darauf hin, dass diese Ressource eine ähnliche Mineralisierungsstruktur wie die benachbarten Großminen aufweist, die in der Hand von Majors sind.

Sollte sich das im Rahmen des anlaufenden Explorationsprogramms 2020 bestätigen, dürfte der Kurs von Makara Mining Corp. kein Halten mehr kennen und eine Angleichungsrallye starten. Hier sprechen wir von Kursvervielfachungen der Aktie.

Weil Rude Creek im gleichen geologischen Gesteinsgürtel wie die besagten Blockbusterlagerstätten liegt, lohnt es sich, einen Blick auf diese zu werfen, um abzuschätzen, was für gewaltige Abbau- und Produktionsmöglichkeiten sich für Makara hier auftun!

Die Ressource Rude Creek liegt im Goldviertel Dawson Range, 15 km südöstlich der Kupfer-Gold-Molybdän-Lagerstätte Casino von Western Copper, 45 km südöstlich der Coffee Gold Lagerstätte von Newmont Goldcorp Inc. und  72 km südöstlich der Golden Saddle Liegenschaft von White Gold.

Coffee Creek Mine

Coffee Creek wurde 2016 von Goldcorp übernommen und ist ein weit fortgeschrittenes Goldprojekt im White Gold District von Yukon.

Eine Machbarkeitsstudie, die für Coffee kurz vor der Übernahme von Goldcorp abgeschlossen wurde, beschreibt einen Tagebau mit Haufenlaugungsgold, der in der Lage ist, über eine 10-jährige Minenlebensdauer jährlich 184.000 Unzen Gold zu produzieren, wobei die Gesamtkosten 550 US-Dollar pro Unze betragen.

Zu diesem Zeitpunkt waren in diesem Projekt 63,7 Millionen Tonnen angegebener Ressourcen mit einem Durchschnittswert von 1,45 g / t (2,97 Millionen Unzen) Gold und 52,4 Millionen Tonnen abgeleiteter Ressourcen mit einem Durchschnitt von 1,31 g / t (2,1 Millionen Unzen) Gold enthalten.

Seit dem Kauf von Coffee Creek hat Goldcorp in die Erweiterung der Ressource und die Erkundung anderer Ziele auf dem 60.000 Hektar großen Grundstück investiert, ein Programm, das unter dem Banner von Newmont Goldcorp fortgesetzt wird.

Wenn die Lagerstätte in die Produktion geht, könnte es die größte Mine in der Geschichte des Territoriums werden und im Laufe seines Lebens 430 Mitarbeiter beschäftigen. Das Projekt wird laut Rechnung des Unternehmens in den zehn Jahren, in denen es betrieben wird, voraussichtlich rund 2,6 Millionen Unzen Gold produzieren. Obwohl die Menge an Gold im Boden noch nicht bestätigt wurde, könnte diese Projektion es zur größten Goldmine im Yukon machen.

Zum Vergleich: Die Eagle Goldmine von Victoria Gold in der Nähe von Mayo - die derzeit größte Goldmine im Yukon - wird voraussichtlich über einen Zeitraum von 10 Jahren 2,1 Millionen Unzen Gold produzieren.

Für die Coffee Gold Mine ist der Bau einer Straße namens Northern Access Route geplant, die insgesamt 214 Kilometer lang sein würde. Bestehende Straßen machen etwa 100 Kilometer aus. Der Bau würde die Modernisierung einer vielzahl von Straßen und Wegen beinhalten. Die Flüsse Stewart und Yukon müssen überquert werden, was die Modernisierung von drei weiteren Flüssen bedeuten würde.

Golden Saddle

Zu den Highlights der aussichtsreichen Golden Saddle Liegenschaft gehören:

Erste Assays aus dem Bohrprogramm 2019 präsentieren starke erste Diamantbohrergebnisse auf dem Vertigo-Ziel und gehören zu den bisher besten Ergebnissen bei der Lagerstätte Golden Saddle. Alle bisherigen Diamantbohrungen von Vertigo durchschnitten die Goldmineralisierung und haben mindestens 6 hochgradige mineralisierte Strukturen identifiziert. Jede Struktur weist eine starke Kontinuität von der Oberfläche bis über 250 m Tiefe auf und bleibt in alle Richtungen offen.

Diamantbohrungen auf dem Golden Saddle verlängerten lokal die GS-Hauptzone 205 m unterhalb des Dip von historischen Bohrungen, wodurch sich die Erweiterung des Dip in dem Gebiet, das sich zuvor nur auf 165 m erstreckte, etwa verdoppelte; zusätzliche Mineralisierung wurde über dem zuvor modellierten Erzkörper hinzugefügt und mehrere strategische Lücken im Ressourcenmodell ausgefüllt. Diamantbohrungen auf der GS West bewiesen erfolgreich die Kontinuität der Lagerstätte sowohl entlang des Streiches als auch entlang des Down-Dip und erweiterten die modellierte Mineralisierung über die in der Mineralressourcenschätzung des Unternehmens für 2019 enthaltene Hülle hinaus.

Golden Saddle: Loch WHTGS19D0198 ergab 3,59 g/t Au über 68,0 m aus 73 m Tiefe, darunter 8,11 g/t Au über 13,6 m aus 77 m Tiefe und 2,31 g/t Au über 10,56 m in 179 m Tiefe. Loch WHTGS19D0212 ergab 4,85 g/t Au über 27,5 m aus 38 m Tiefe, einschließlich 6,58 g/t Au über 9,0 m aus 51 m Tiefe.

Casino

Die Casinolagerstätte liegt 380 Kilometer nordwestlich von Whitehorse, der Hauptstadt von Yukon, und wird von einigen Analysten der Bergbauindustrie aufgrund seiner vielen geologischen Ähnlichkeiten mit dem gigantischen Kupfer-Gold-Projekt Pebble im Westen Alaskas als "kleiner Kiesel" bezeichnet.

Laut dem Yukon Geological Survey handelt es sich bei Casino um eine kalkalkalische Porphyr-Kupfer-Gold-Molybdän-Lagerstätte, die in spätkreidezeitlichem Quarzmonzonit der Casino-Suite und den dazugehörigen Brekzien entlang der Ränder des Eindringens untergebracht ist. Obwohl die Lagerstätte Merkmale einer typischen Porphyr-Kupfer-Lagerstätte aufweist, deren zentraler Kern aus Kaliumveränderungen nach außen in konzentrische phyllische und propylitische Zonen unterteilt ist, gilt Casino als einzigartig unter den kanadischen Porphyr-Lagerstätten, da es eine im Wesentlichen erhaltene, auskragende ausgelaugte Kappe aufweist. eine obere mineralisierte Zone aus Kupferoxid-Supergen; und eine untere mineralisierte Kupfersulfid-Supergenzone; sowie eine zugrunde liegende hypogene Zone.

Heute gilt Casino als eines der prospektivsten Kupfer-Gold-Projekte nördlich des 60. Breitengrads.

Die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven von insgesamt 965 Millionen Tonnen Mühlerz plus 157 Millionen Tonnen Haufenlaugungserz verfügen über einen Ertrag von 8,9 Millionen Unzen Gold und 4,5 Milliarden Pfund Kupfer. Das Projekt verfügt über eine abgeleitete Ressource von insgesamt 1,7 Milliarden Tonnen Mühlenerz, die 9,4 Millionen Unzen Gold und 5,4 Milliarden Pfund Kupfer liefert.

Die Gesamtressourcen der Casino-Lagerstätte in den gemessenen, angegebenen und abgeleiteten Kategorien umfassen 101 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,39 Gramm pro Tonne Gold in der Oxidgoldzone, 87 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,25% Kupfer, 0,29 g / t Gold und 0,02% Molybdän und 1,7 g / t Silber in der mit Supergenoxid angereicherten Zone und 2,7 Milliarden Tonnen Sulfiderz mit einem Gehalt von 0,16% Kupfer, 0,19 g / t Gold, 0,02% Moly und 1,5 g / t Silber in der kombinierten Zone von Supergensulfid und Hypogen.

Die Mineralisierung von Casino ist im Vergleich zu seinen Mitbewerbern günstig, und Western konnte einen Minenentwicklungsplan entwerfen, der einen Goldhaufen-Laugungsbetrieb mit genügend Reserven für 17 Jahre, einen Mahlbetrieb mit Reserven für 22 Jahre und genügend abgeleitete Ressourcen umfasst, um die Lebensdauer der Mine um mindestens weitere 25 Jahre zu vergrößern.

Genau in geologischer Nachbarschaft zu diesen Weltklasselagerstätten befindet sich die Yukon-Liegenschaft Rude Creek unserer Top Unternehmung Makara Mining.

Wir gehen davon aus, dass Makara Mining auf Grund der geologischen Ähnlichkeitsstrukturen der Ressource mit den Mineralisierungssträngen der genannten Großminen eine vergleichbare Mine aufzubauen in der Lage sein wird.

Disclaimer

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Research auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Research enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu Makara Mining Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Research verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Research ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Research übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Research verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Research aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Research keine Haftung übernimmt. Investors-Research behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Research bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Research schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Research nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Research darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Research abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Research zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Research veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu Makara Mining Corp.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Research und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (Makara Mining Corp.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Investors-Research zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in Makara Mining Corp., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Research handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Research sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Research angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass Makara Mining Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt Makara Mining Corp. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient Makara Mining Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in Makara Mining Corp. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

July 9, 2020

Makara Mining forciert Explorationsprogramm auf dem Yukon Projekt

Entsteht hier eine neue Großmine in unmittelbarer Nachbarschaft zu Weltklasseressourcen?

Unsere Top-Goldneuvorstellung Makara Mining Corp. (ISIN: CA56086L1022 ; WKN: A2P369) befindet sich in einem stabilen Aufwärtstrend, hat bereits seit dem 3. Juni 40% Kursgewinn eingefahren und glänzt mit hervorragenden Meldungen zum Explorationsstart 2020.

Alles deutet darauf hin, dass nach bevorstehendem erfolgreichem signifikantem Durchbruch über die 0,60 Euro Widerstandslinie die Rallyedynamik steigen wird.

Die aktuelle Marktkapitalisierung ist vergleichsweise gering, das Upside Potential gewaltig.
Wir erwarten weiterhin einen erfreulichen Newsflow mit Nachrichten zum Fortschritt der Untersuchungs-Aktivitäten auf dem Schlüsselprojekt Rude Creek am berühmten Goldgebiet Yukon.

Soeben konnten wir ein großes Interview mit CEO Grant Hendrickson führen, das in den nächsten Tagen veröffentlicht wird. Soviel sei gesagt: Es finden sich dort einige spektakuläre Aussagen, die kursrelevanten Charakter haben.

Die Aussichten für diesen Juniorexplorer sind exzellent, was vor allem mit der Rude Creek Lagerstätte zu tun hat. Alles deutet darauf hin, dass diese Ressource eine ähnliche Mineralisierungsstruktur wie die benachbarten Großminen aufweist, die in der Hand von Majors sind.

Sollte sich das im Rahmen des anlaufenden Explorationsprogramms 2020 bestätigen, dürfte der Kurs von Makara Mining Corp. kein Halten mehr kennen und eine Angleichungsrallye starten. Hier sprechen wir von Kursvervielfachungen der Aktie.

Weil Rude Creek im gleichen geologischen Gesteinsgürtel wie die besagten Blockbusterlagerstätten liegt, lohnt es sich, einen Blick auf diese zu werfen, um abzuschätzen, was für gewaltige Abbau- und Produktionsmöglichkeiten sich für Makara hier auftun!

Die Ressource Rude Creek liegt im Goldviertel Dawson Range, 15 km südöstlich der Kupfer-Gold-Molybdän-Lagerstätte Casino von Western Copper, 45 km südöstlich der Coffee Gold Lagerstätte von Newmont Goldcorp Inc. und  72 km südöstlich der Golden Saddle Liegenschaft von White Gold.

Coffee Creek Mine

Coffee Creek wurde 2016 von Goldcorp übernommen und ist ein weit fortgeschrittenes Goldprojekt im White Gold District von Yukon.

Eine Machbarkeitsstudie, die für Coffee kurz vor der Übernahme von Goldcorp abgeschlossen wurde, beschreibt einen Tagebau mit Haufenlaugungsgold, der in der Lage ist, über eine 10-jährige Minenlebensdauer jährlich 184.000 Unzen Gold zu produzieren, wobei die Gesamtkosten 550 US-Dollar pro Unze betragen.

Zu diesem Zeitpunkt waren in diesem Projekt 63,7 Millionen Tonnen angegebener Ressourcen mit einem Durchschnittswert von 1,45 g / t (2,97 Millionen Unzen) Gold und 52,4 Millionen Tonnen abgeleiteter Ressourcen mit einem Durchschnitt von 1,31 g / t (2,1 Millionen Unzen) Gold enthalten.

Seit dem Kauf von Coffee Creek hat Goldcorp in die Erweiterung der Ressource und die Erkundung anderer Ziele auf dem 60.000 Hektar großen Grundstück investiert, ein Programm, das unter dem Banner von Newmont Goldcorp fortgesetzt wird.

Wenn die Lagerstätte in die Produktion geht, könnte es die größte Mine in der Geschichte des Territoriums werden und im Laufe seines Lebens 430 Mitarbeiter beschäftigen. Das Projekt wird laut Rechnung des Unternehmens in den zehn Jahren, in denen es betrieben wird, voraussichtlich rund 2,6 Millionen Unzen Gold produzieren. Obwohl die Menge an Gold im Boden noch nicht bestätigt wurde, könnte diese Projektion es zur größten Goldmine im Yukon machen.

Zum Vergleich: Die Eagle Goldmine von Victoria Gold in der Nähe von Mayo - die derzeit größte Goldmine im Yukon - wird voraussichtlich über einen Zeitraum von 10 Jahren 2,1 Millionen Unzen Gold produzieren.

Für die Coffee Gold Mine ist der Bau einer Straße namens Northern Access Route geplant, die insgesamt 214 Kilometer lang sein würde. Bestehende Straßen machen etwa 100 Kilometer aus. Der Bau würde die Modernisierung einer vielzahl von Straßen und Wegen beinhalten. Die Flüsse Stewart und Yukon müssen überquert werden, was die Modernisierung von drei weiteren Flüssen bedeuten würde.

Golden Saddle

Zu den Highlights der aussichtsreichen Golden Saddle Liegenschaft gehören:

Erste Assays aus dem Bohrprogramm 2019 präsentieren starke erste Diamantbohrergebnisse auf dem Vertigo-Ziel und gehören zu den bisher besten Ergebnissen bei der Lagerstätte Golden Saddle. Alle bisherigen Diamantbohrungen von Vertigo durchschnitten die Goldmineralisierung und haben mindestens 6 hochgradige mineralisierte Strukturen identifiziert. Jede Struktur weist eine starke Kontinuität von der Oberfläche bis über 250 m Tiefe auf und bleibt in alle Richtungen offen.

Diamantbohrungen auf dem Golden Saddle verlängerten lokal die GS-Hauptzone 205 m unterhalb des Dip von historischen Bohrungen, wodurch sich die Erweiterung des Dip in dem Gebiet, das sich zuvor nur auf 165 m erstreckte, etwa verdoppelte; zusätzliche Mineralisierung wurde über dem zuvor modellierten Erzkörper hinzugefügt und mehrere strategische Lücken im Ressourcenmodell ausgefüllt. Diamantbohrungen auf der GS West bewiesen erfolgreich die Kontinuität der Lagerstätte sowohl entlang des Streiches als auch entlang des Down-Dip und erweiterten die modellierte Mineralisierung über die in der Mineralressourcenschätzung des Unternehmens für 2019 enthaltene Hülle hinaus.

Golden Saddle: Loch WHTGS19D0198 ergab 3,59 g/t Au über 68,0 m aus 73 m Tiefe, darunter 8,11 g/t Au über 13,6 m aus 77 m Tiefe und 2,31 g/t Au über 10,56 m in 179 m Tiefe. Loch WHTGS19D0212 ergab 4,85 g/t Au über 27,5 m aus 38 m Tiefe, einschließlich 6,58 g/t Au über 9,0 m aus 51 m Tiefe.

Casino

Die Casinolagerstätte liegt 380 Kilometer nordwestlich von Whitehorse, der Hauptstadt von Yukon, und wird von einigen Analysten der Bergbauindustrie aufgrund seiner vielen geologischen Ähnlichkeiten mit dem gigantischen Kupfer-Gold-Projekt Pebble im Westen Alaskas als "kleiner Kiesel" bezeichnet.

Laut dem Yukon Geological Survey handelt es sich bei Casino um eine kalkalkalische Porphyr-Kupfer-Gold-Molybdän-Lagerstätte, die in spätkreidezeitlichem Quarzmonzonit der Casino-Suite und den dazugehörigen Brekzien entlang der Ränder des Eindringens untergebracht ist. Obwohl die Lagerstätte Merkmale einer typischen Porphyr-Kupfer-Lagerstätte aufweist, deren zentraler Kern aus Kaliumveränderungen nach außen in konzentrische phyllische und propylitische Zonen unterteilt ist, gilt Casino als einzigartig unter den kanadischen Porphyr-Lagerstätten, da es eine im Wesentlichen erhaltene, auskragende ausgelaugte Kappe aufweist. eine obere mineralisierte Zone aus Kupferoxid-Supergen; und eine untere mineralisierte Kupfersulfid-Supergenzone; sowie eine zugrunde liegende hypogene Zone.

Heute gilt Casino als eines der prospektivsten Kupfer-Gold-Projekte nördlich des 60. Breitengrads.

Die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven von insgesamt 965 Millionen Tonnen Mühlerz plus 157 Millionen Tonnen Haufenlaugungserz verfügen über einen Ertrag von 8,9 Millionen Unzen Gold und 4,5 Milliarden Pfund Kupfer. Das Projekt verfügt über eine abgeleitete Ressource von insgesamt 1,7 Milliarden Tonnen Mühlenerz, die 9,4 Millionen Unzen Gold und 5,4 Milliarden Pfund Kupfer liefert.

Die Gesamtressourcen der Casino-Lagerstätte in den gemessenen, angegebenen und abgeleiteten Kategorien umfassen 101 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,39 Gramm pro Tonne Gold in der Oxidgoldzone, 87 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,25% Kupfer, 0,29 g / t Gold und 0,02% Molybdän und 1,7 g / t Silber in der mit Supergenoxid angereicherten Zone und 2,7 Milliarden Tonnen Sulfiderz mit einem Gehalt von 0,16% Kupfer, 0,19 g / t Gold, 0,02% Moly und 1,5 g / t Silber in der kombinierten Zone von Supergensulfid und Hypogen.

Die Mineralisierung von Casino ist im Vergleich zu seinen Mitbewerbern günstig, und Western konnte einen Minenentwicklungsplan entwerfen, der einen Goldhaufen-Laugungsbetrieb mit genügend Reserven für 17 Jahre, einen Mahlbetrieb mit Reserven für 22 Jahre und genügend abgeleitete Ressourcen umfasst, um die Lebensdauer der Mine um mindestens weitere 25 Jahre zu vergrößern.

Genau in geologischer Nachbarschaft zu diesen Weltklasselagerstätten befindet sich die Yukon-Liegenschaft Rude Creek unserer Top Unternehmung Makara Mining.

Wir gehen davon aus, dass Makara Mining auf Grund der geologischen Ähnlichkeitsstrukturen der Ressource mit den Mineralisierungssträngen der genannten Großminen eine vergleichbare Mine aufzubauen in der Lage sein wird.

Disclaimer

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Research auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Research enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu Makara Mining Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Research verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Research ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Research übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Research verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Research aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Research keine Haftung übernimmt. Investors-Research behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Research bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Research schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Research nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Research darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Research abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Research zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Research veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu Makara Mining Corp.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Research und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (Makara Mining Corp.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Investors-Research zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in Makara Mining Corp., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Research handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Research sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Research angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass Makara Mining Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt Makara Mining Corp. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient Makara Mining Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in Makara Mining Corp. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

Die letzten News:

Press Release
27.5.2020
Makara Mining Corp.: Makara ermittelt ausgeprägte Bodenanomalie im Goldprojekt Rude Creek (Yukon)
Pressemitteilung öffnen
Press Release
7.7.2020
Makara Mining Corp.: Makara schließt Phase 1 auf Goldprojekt Rude Creek, Yukon, ab
Pressemitteilung öffnen
Press Release
27.5.2020
Makara Mining Appoints Hugh Maddin as Director
Pressemitteilung öffnen
Press Release
12.5.2020
Makara Mining Signs Option Agreement to Acquire 70% of the Rude Creek Property in the Yukon
Pressemitteilung öffnen
Press Release
4.5.2020
MAKARA MINING ANNOUNCES NON-BROKERED PRIVATE PLACEMENT
Pressemitteilung öffnen
Press Release
25.5.2020
MAKARA MINING CLOSES OVERSUBSCRIBED PRIVATE PLACEMENT OF $1,703,583 Units
Pressemitteilung öffnen
Press Release
19.5.2020
Makara Mining Corp. nimmt Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse auf
Pressemitteilung öffnen