The Next Big Thing

Weshalb diese Branche Sie zum Renditekönig machen wird

Erinnern Sie sich noch an den Beginn des historischen Marihuana-Rausches an der Börse? Man schrieb das Jahr 2014 und kein ernstzunehmender Augur der Märkte hätte aus den ersten zarten Pflänzchen der politischen Legalisierungskampagne für Cannabis in Kanada herausdeuten können, dass sich in Kürze eine globale Investitionswelle ohne valides Beispiel über die Spekulationsgemeinde ergießen würde. Ausgehend von Nordamerika-nach Kanada eroberte der Trend zunächst die USA-vollzog sich der Triumphzug der Haschisch-Investments auch in Europa und  Asien, wenngleich hier immer noch deutliches rechtliches und damit auch kommerzielles Nachholpotential besteht.

Was waren das für Zeiten, als eine Aurora Cannabis und eine Canopy Growth für einen Bruchteil des heutigen Preises gekauft werden konnten. Heute handelt es sich bei den Pennystocks von anno dazumal um Großunternehmen mit Milliardenbewertungen.
Es kommt nicht oft vor, dass eine brandneue, potenziell riesige Industrie einfach so aus dem Nichts auftaucht und Anleger der ersten Stunde vermögend macht.
Das gleiche Bild kennen wir auch aus dem Blockchain-Sektor, der unlängst für Furore sorgte. Lithium und Renewable Energy sind ebenfalls Hype-Branchen der letzten Jahre.

Investoren sind verständlicherweise immer daran interessiert, ein künftiges Boombusiness schon im Vorfeld identifizieren zu können, um mit dem Sektor exponentiell mitwachsen zu können und nicht erst auf den Zug aufzuspringen, wenn die ersten Vervielfachungen schon eingetütet sind.

Viel deutet darauf hin, dass der Pilzbereich eine ähnliche Entwicklung nehmen könnte wie Cannabis und Blockchain.

Zwar ist die Mushroom-Szene längst kein Geheimtipp mehr, ausgewählte Unternehmen aus der Branche konnten innerhalb weniger Monate Börsenkapitalisierungen von 500 Millionen bis 2 Milliarden Euro errreichen. Dennoch bleibt das Upside Potential gigantisch, der Leverage-Effekt außerordentlich hoch.

Seit Jahrzehnten spielen bestimmte Pilze eine Rolle in der alternativen Kultur, ein verstecktes Konsumgut für diejenigen, die ihren Verstand erweitern wollen. Aber mit einem besseren Kenntnisstand über die Mushrooms und sicheren Techniken zu ihrer Verarbeitung werden andere Optionen verfügbar. Forscher untersuchen, wie der psychoaktive Bestandteil Psilocybin, der aus Pilzen gewonnen wird, sicher in Gesundheitsprodukten und damit verbundenen Verabreichungsplattformen verwendet werden könnte. Es entstehen Unternehmen, die diese vielversprechenden neuen Produkte auf den Markt bringen.

Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit sind das kanadische Unternehmen MindMed und das von Peter Thiel kapitalisierte Forschungslabor CompassPassways.

In vielen Gesellschaften auf der ganzen Welt sind “Magic Mushrooms” nach wie vor illegal, aber in mehreren Schlüsselbereichen ist möglicherweise eine Aufweichung der Vorschriften in Arbeit, die es ermöglichen würde, dass potenziell therapeutische Wirkstoffe Millionen von Menschen helfen könnten, die dringend Alternativen zu den heutigen verschreibungspflichtigen Medikamenten benötigen.

Durch die Kombination historischer Daten mit neuen wissenschaftlichen Studien wurde angeregt, dass es viele therapeutische Vorteile von Psychedelika geben könnte, die zur Behandlung verschiedener Bereiche beitragen könnten. In den letzten zehn Jahren wurden in Studien die Auswirkungen psychedelischer Substanzen wie Psilocybin-” Magic Mushrooms”, LSD, Ibogaine und MDMA auf psychische Gesundheitsstörungen wie Depressionen, PTSD, Angstzustände und Sucht untersucht. Die Ergebnisse sind geradezu sensationell.

Wir werden ihnen künftig in unregelmäßiger Reihenfolge Aktien aus diesem Segment vorstellen und aufzeigen, welch gewaltige Performanceaussicht hier besteht.

Disclaimer

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Investors-Research angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

June 30, 2020

The Next Big Thing

Weshalb diese Branche Sie zum Renditekönig machen wird

Erinnern Sie sich noch an den Beginn des historischen Marihuana-Rausches an der Börse? Man schrieb das Jahr 2014 und kein ernstzunehmender Augur der Märkte hätte aus den ersten zarten Pflänzchen der politischen Legalisierungskampagne für Cannabis in Kanada herausdeuten können, dass sich in Kürze eine globale Investitionswelle ohne valides Beispiel über die Spekulationsgemeinde ergießen würde. Ausgehend von Nordamerika-nach Kanada eroberte der Trend zunächst die USA-vollzog sich der Triumphzug der Haschisch-Investments auch in Europa und  Asien, wenngleich hier immer noch deutliches rechtliches und damit auch kommerzielles Nachholpotential besteht.

Was waren das für Zeiten, als eine Aurora Cannabis und eine Canopy Growth für einen Bruchteil des heutigen Preises gekauft werden konnten. Heute handelt es sich bei den Pennystocks von anno dazumal um Großunternehmen mit Milliardenbewertungen.
Es kommt nicht oft vor, dass eine brandneue, potenziell riesige Industrie einfach so aus dem Nichts auftaucht und Anleger der ersten Stunde vermögend macht.
Das gleiche Bild kennen wir auch aus dem Blockchain-Sektor, der unlängst für Furore sorgte. Lithium und Renewable Energy sind ebenfalls Hype-Branchen der letzten Jahre.

Investoren sind verständlicherweise immer daran interessiert, ein künftiges Boombusiness schon im Vorfeld identifizieren zu können, um mit dem Sektor exponentiell mitwachsen zu können und nicht erst auf den Zug aufzuspringen, wenn die ersten Vervielfachungen schon eingetütet sind.

Viel deutet darauf hin, dass der Pilzbereich eine ähnliche Entwicklung nehmen könnte wie Cannabis und Blockchain.

Zwar ist die Mushroom-Szene längst kein Geheimtipp mehr, ausgewählte Unternehmen aus der Branche konnten innerhalb weniger Monate Börsenkapitalisierungen von 500 Millionen bis 2 Milliarden Euro errreichen. Dennoch bleibt das Upside Potential gigantisch, der Leverage-Effekt außerordentlich hoch.

Seit Jahrzehnten spielen bestimmte Pilze eine Rolle in der alternativen Kultur, ein verstecktes Konsumgut für diejenigen, die ihren Verstand erweitern wollen. Aber mit einem besseren Kenntnisstand über die Mushrooms und sicheren Techniken zu ihrer Verarbeitung werden andere Optionen verfügbar. Forscher untersuchen, wie der psychoaktive Bestandteil Psilocybin, der aus Pilzen gewonnen wird, sicher in Gesundheitsprodukten und damit verbundenen Verabreichungsplattformen verwendet werden könnte. Es entstehen Unternehmen, die diese vielversprechenden neuen Produkte auf den Markt bringen.

Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit sind das kanadische Unternehmen MindMed und das von Peter Thiel kapitalisierte Forschungslabor CompassPassways.

In vielen Gesellschaften auf der ganzen Welt sind “Magic Mushrooms” nach wie vor illegal, aber in mehreren Schlüsselbereichen ist möglicherweise eine Aufweichung der Vorschriften in Arbeit, die es ermöglichen würde, dass potenziell therapeutische Wirkstoffe Millionen von Menschen helfen könnten, die dringend Alternativen zu den heutigen verschreibungspflichtigen Medikamenten benötigen.

Durch die Kombination historischer Daten mit neuen wissenschaftlichen Studien wurde angeregt, dass es viele therapeutische Vorteile von Psychedelika geben könnte, die zur Behandlung verschiedener Bereiche beitragen könnten. In den letzten zehn Jahren wurden in Studien die Auswirkungen psychedelischer Substanzen wie Psilocybin-” Magic Mushrooms”, LSD, Ibogaine und MDMA auf psychische Gesundheitsstörungen wie Depressionen, PTSD, Angstzustände und Sucht untersucht. Die Ergebnisse sind geradezu sensationell.

Wir werden ihnen künftig in unregelmäßiger Reihenfolge Aktien aus diesem Segment vorstellen und aufzeigen, welch gewaltige Performanceaussicht hier besteht.

Disclaimer

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Investors-Research angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

June 30, 2020

The Next Big Thing

Weshalb diese Branche Sie zum Renditekönig machen wird

Erinnern Sie sich noch an den Beginn des historischen Marihuana-Rausches an der Börse? Man schrieb das Jahr 2014 und kein ernstzunehmender Augur der Märkte hätte aus den ersten zarten Pflänzchen der politischen Legalisierungskampagne für Cannabis in Kanada herausdeuten können, dass sich in Kürze eine globale Investitionswelle ohne valides Beispiel über die Spekulationsgemeinde ergießen würde. Ausgehend von Nordamerika-nach Kanada eroberte der Trend zunächst die USA-vollzog sich der Triumphzug der Haschisch-Investments auch in Europa und  Asien, wenngleich hier immer noch deutliches rechtliches und damit auch kommerzielles Nachholpotential besteht.

Was waren das für Zeiten, als eine Aurora Cannabis und eine Canopy Growth für einen Bruchteil des heutigen Preises gekauft werden konnten. Heute handelt es sich bei den Pennystocks von anno dazumal um Großunternehmen mit Milliardenbewertungen.
Es kommt nicht oft vor, dass eine brandneue, potenziell riesige Industrie einfach so aus dem Nichts auftaucht und Anleger der ersten Stunde vermögend macht.
Das gleiche Bild kennen wir auch aus dem Blockchain-Sektor, der unlängst für Furore sorgte. Lithium und Renewable Energy sind ebenfalls Hype-Branchen der letzten Jahre.

Investoren sind verständlicherweise immer daran interessiert, ein künftiges Boombusiness schon im Vorfeld identifizieren zu können, um mit dem Sektor exponentiell mitwachsen zu können und nicht erst auf den Zug aufzuspringen, wenn die ersten Vervielfachungen schon eingetütet sind.

Viel deutet darauf hin, dass der Pilzbereich eine ähnliche Entwicklung nehmen könnte wie Cannabis und Blockchain.

Zwar ist die Mushroom-Szene längst kein Geheimtipp mehr, ausgewählte Unternehmen aus der Branche konnten innerhalb weniger Monate Börsenkapitalisierungen von 500 Millionen bis 2 Milliarden Euro errreichen. Dennoch bleibt das Upside Potential gigantisch, der Leverage-Effekt außerordentlich hoch.

Seit Jahrzehnten spielen bestimmte Pilze eine Rolle in der alternativen Kultur, ein verstecktes Konsumgut für diejenigen, die ihren Verstand erweitern wollen. Aber mit einem besseren Kenntnisstand über die Mushrooms und sicheren Techniken zu ihrer Verarbeitung werden andere Optionen verfügbar. Forscher untersuchen, wie der psychoaktive Bestandteil Psilocybin, der aus Pilzen gewonnen wird, sicher in Gesundheitsprodukten und damit verbundenen Verabreichungsplattformen verwendet werden könnte. Es entstehen Unternehmen, die diese vielversprechenden neuen Produkte auf den Markt bringen.

Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit sind das kanadische Unternehmen MindMed und das von Peter Thiel kapitalisierte Forschungslabor CompassPassways.

In vielen Gesellschaften auf der ganzen Welt sind “Magic Mushrooms” nach wie vor illegal, aber in mehreren Schlüsselbereichen ist möglicherweise eine Aufweichung der Vorschriften in Arbeit, die es ermöglichen würde, dass potenziell therapeutische Wirkstoffe Millionen von Menschen helfen könnten, die dringend Alternativen zu den heutigen verschreibungspflichtigen Medikamenten benötigen.

Durch die Kombination historischer Daten mit neuen wissenschaftlichen Studien wurde angeregt, dass es viele therapeutische Vorteile von Psychedelika geben könnte, die zur Behandlung verschiedener Bereiche beitragen könnten. In den letzten zehn Jahren wurden in Studien die Auswirkungen psychedelischer Substanzen wie Psilocybin-” Magic Mushrooms”, LSD, Ibogaine und MDMA auf psychische Gesundheitsstörungen wie Depressionen, PTSD, Angstzustände und Sucht untersucht. Die Ergebnisse sind geradezu sensationell.

Wir werden ihnen künftig in unregelmäßiger Reihenfolge Aktien aus diesem Segment vorstellen und aufzeigen, welch gewaltige Performanceaussicht hier besteht.

Disclaimer

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Investors-Research angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.

Die letzten News:

No items found.