IMC International Mining Corp.: IMC International Mining Corp. informiert über sein geochemisches Analyseprogramm

Anhand von Bodenproben wurden Kupferanomalien in der Zone Cathedral entdeckt

6. Mai 2020 - Vancouver, BC - IMC International Mining Corp. (CSE:IMCX) (OTC:IMIMF) (FRA:3MX) (das Unternehmen oder IMC) freut sich bekannt zu geben, dass dem Unternehmen von der Firma CME Consultants Inc. (CME) ein Bericht über die geochemische Probenahme und Datenverifizierung zum Konzessionsgebiet Thane (das Konzessionsgebiet) vorgelegt wurde. Diese Studie war von IMC angefordert worden, um die Qualität der Ergebnisse jener Proben zu prüfen, die bereits im Vorfeld von der Firma Thane Minerals Inc. (TMI) aus dem Konzessionsgebiet entnommen worden waren.

Mit dieser Studie wurde der Zweck verfolgt, jene von TMI gesammelten Gesteinsproben, die zuvor noch von keinem akkreditierten Geochemielabor analysiert worden waren, einer Mehrelement-Bestimmung bzw. einer Goldanalyse zu unterziehen und die Analyseergebnisse aus früheren Arbeitsprogrammen zu bestätigen. Untersucht wurden im Rahmen der Studie 452 zermahlene Gesteinsproben, die aus verschiedenen Bereichen des Konzessionsgebiets stammen, sowie 223 Bodenproben aus konturierten Bodenlinien, die aus der Zone Cathedral entnommen, aber noch nicht analysiert worden waren. Die Proben wurden zur Auswertung der Goldanteile (Flammprobe) und der Anteile verschiedener anderer Elemente (ICP-MS)an das Labor von ALS Minerals (ALS) in Nord-Vancouver übergeben.

Die von ALS ermittelten Ergebnisse zu den Gesteins- und Bodenproben lieferten ähnliche Werte wie die Analyse, die ursprünglich von TMI unter Einsatz eines tragbaren Röntgenfluoreszenzanalysegeräts (pXRF) durchgeführt worden war. Die Proben wurden ursprünglich mittels pXRF analysiert, um Zeit und Kosten zu sparen und die Anzahl der zur geochemischen Analyse an das Labor übergebenen Proben zu reduzieren. In früheren Jahren waren nur Proben, die anhand der pXRF-Analyse einen Wert von über 1.000 ppm Cu aufwiesen, von TMI an ein Labor zur weiteren Auswertung übergeben worden. Das pXRF-Gerät eignet sich zwar sehr gut für die Bestimmung von Kupferwerten, ist als Instrument aber nicht in der Lage, zuverlässige Goldwerte anzuzeigen.

Um die im Jahr 2012 gesammelten Gesteinsproben - die zwar an ein akkreditiertes Geochemielabor übergeben worden waren, für die aber keine ausreichende Qualitätskontrolle vorlag - verifizieren zu können, wurden rund 5 % der ursprünglichen Proben (16 zermahlene Gesteinsproben) an das Labor von ALS zur Kontrollauswertung übermittelt. Nachdem die von ALS durchgeführte Kontrollauswertung akzeptable statistische Ergebnisse lieferte, hat das Unternehmen nun alle von ActLabs im Jahr 2012 gemeldeten Ergebnisse als veröffentlichungswürdig befunden. Im Rahmen der von TMI in den Jahren 2013, 2016, 2017 und 2019 im Konzessionsgebiet durchgeführten Probenahmen aus der Gesteinsmasse wurden entsprechende Qualitätskontrollen durchgeführt und aus Sicht des Unternehmens sind die Ergebnisse daher für eine Veröffentlichung geeignet. IMC wird die Ergebnisse zu den 452 zermahlenen Gesteinsproben, die zuletzt einer geochemischen Analyse unterzogen wurden, gemeinsam mit allen Analyseergebnissen zu den Gesteinsproben aus den Vorjahren auswerten und die entsprechenden Resultate ehestmöglich veröffentlichen.

Die Analyse der Bodenproben aus den konturierten Bodenlinien lieferte vier breite In-line-Kupferanomalien (Zonen A-D), wobei sich drei der Anomalien am Südhang der Zone Cathedral befinden und mit Arsenanomalien korrelieren. Die Proben wurden in Abständen von jeweils 25 Meter entnommen, wobei der tatsächliche Abstand rund +/- 5 m von diesem Wert abwich. Die 360 Meter lange Anomalie in Zone A, die einen hohen Kupferwert von 972 ppm lieferte, befindet sich entlang der möglichen Streichenerweiterung der goldführenden Strukturen der Entdeckung Pinnacle (Pinnacle Showing). Die 200 Meter lange Anomalie in der Zone C, in der ein hoher Kupferwert von 628 ppm ermittelt wurde, befindet sich rund 530 Meter südsüdwestlich der 400 Meter langen Anomalie der Zone B, die einen hohen Kupferwert von 941 ppm Cu aufweist. Die 240 Meter lange Anomalie in der Zone D, in der ein hoher Kupferwert von 1.455 ppm ermittelt wurde, befindet sich rund 250 Meter direkt oberhalb der Zone-B-Anomalie. Für die 223 gesammelten Bodenproben ergibt sich für Kupfer ein Hintergrundwert von 141 ppm Cu. Bei der Auswertung des Goldgehalts wiesen insgesamt neun Bodenproben Goldwerte von über 0,1 ppm auf; drei Proben mit Spitzenwerten von 0,439, 1,045 und 5,0 ppm Au wurden außerhalb der Kupferanomalien in den Zonen A-D gefunden.

Im Jahr 2019 führte TMI in der Zone Cathedral eine geophysikalische Messung mittels induzierter Polarisation (IP) auf 8,4 km Länge durch. Eine der Messlinien verläuft seitlich der konturierten Bodenlinie, in der die Zone-A- und Zone-B-Kupferanomalien entdeckt wurden. Das Unternehmen hat vor kurzem den IP-Bericht aus diesem Explorationsprogramm erhalten und ist derzeit damit beschäftigt, die entsprechenden Ergebnisse mit den vor kurzem veröffentlichten Ergebnissen zu den Bodenproben abzustimmen. IMC wird die Ergebnisse aus dem IP-Programm in Kürze bekannt geben.

Das Ergebnis der vom Unternehmen eingeleiteten geochemischen Analyse stimmt uns äußerst optimistisch, meint Brian Thurston, Chief Executive Officer und President von IMC. Diese anhand von Qualitätskontrollen verifizierten Ergebnisse, die auch von den ALS-Analysen bestätigt wurden, liefern den Nachweis, dass die früheren Explorationsaktivitäten von TMI in einer professionellen Weise durchgeführt wurden. Vielversprechend ist vor allem, dass anhand von minimalen Bodenproben vier breite In-line-Kupferanomalien bestätigt werden konnten. Wir freuen uns schon darauf, die Gesteinsproben aus dem Konzessionsgebiet auszuwerten und sämtliche Ergebnisse im Anschluss an die Auswertung veröffentlichen zu können.

Der wissenschaftliche und technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Christopher O. Naas, P. Geo., der bei CME als qualifizierter Sachverständiger laut Vorschrift NI 43-101 verantwortlich zeichnet, geprüft, verifiziert und freigegeben. Herr Naas ist ein Aktionär des Unternehmens und Eigentümer von CME.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Brian Thurston

Chief Executive Officer & President

ÜBER INTERNATIONAL MINING CORP.

IMC ist ein Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen. Sein Hauptaugenmerk ist auf die Schaffung von Unternehmenswert durch den Ausbau seiner Projekte gerichtet, zu denen auch das Konzessionsgebiet Cathedral im Norden von British Columbia und das Konzessionsgebiet Bullard Pass in Arizona zählen. Das Unternehmen sondiert weiterhin zusätzliche Projekte in Nord- und Südamerika, um sein Projektportfolio auszubauen. IMC wird sein sehr erfahrenes Managementteam einsetzen, um Projekte zu bewerten, die den Aktionären einen Mehrwert bieten.

INVESTOR RELATIONS:

ir@internationalmining.ca

1 (604) 588-2110

https://imcxmining.com

Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze in Bezug auf Aussagen zu: Explorationsergebnissen; der Zusammenstellung und Veröffentlichung von Gesteinsproben, die in vergangenen Jahren im Konzessionsgebiet entnommen wurden; der Bereitstellung der Ergebnisse aus dem IP-Programm; sowie den Geschäften und Plänen des Unternehmens, einschließlich der Durchführung weiterer Akquisitionen und Explorationsaktivitäten in seinen Mineralprojekten. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in diesen Aussagen in Betracht gezogen werden. Dies hängt unter anderem von den Risiken ab, die mit dem spekulativen Charakter der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, der prägenden Entwicklungsphase des Unternehmens, möglichen Abweichungen bei den Explorationsergebnissen, der Finanzlage des Unternehmens, Schlussfolgerungen zukünftiger wirtschaftlicher Bewertungen, der Geschäftsintegration, Schwankungen auf den Wertpapiermärkten, einer Abweichung der Pläne und Aussichten des Unternehmens von den in dieser Pressemeldung angegebenen Erwartungen, der Unfähigkeit des Unternehmens, weitere Akquisitionen durchzuführen, der Unfähigkeit des Unternehmens, Explorationsaktivitäten in seinen Mineralprojekten wie geplant (oder überhaupt) durchzuführen, und der Unfähigkeit des Unternehmens, seine Geschäftspläne wie erwartet umzusetzen, zusammenhängen. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung bzw. Absicht zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung ausdrücklich ab, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Es wird kein Bezug auf die Rentabilität auf Grundlage von gemeldeten Verkäufe genommen. Die Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Disclaimer

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Research auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Research enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu IMC International Mining Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Research verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Research ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Research übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Research verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Research aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Research keine Haftung übernimmt. Investors-Research behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Research bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Research schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Research nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Research darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Research abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Research zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Research veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu IMC International Mining Corp.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Research und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (IMC International Mining Corp.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Investors-Research zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in IMC International Mining Corp., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Research handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Research sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Research angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass IMC International Mining Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt IMC International Mining Corp. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient IMC International Mining Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in IMC International Mining Corp. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

May 6, 2020

IMC International Mining Corp.: IMC International Mining Corp. informiert über sein geochemisches Analyseprogramm

Anhand von Bodenproben wurden Kupferanomalien in der Zone Cathedral entdeckt

6. Mai 2020 - Vancouver, BC - IMC International Mining Corp. (CSE:IMCX) (OTC:IMIMF) (FRA:3MX) (das Unternehmen oder IMC) freut sich bekannt zu geben, dass dem Unternehmen von der Firma CME Consultants Inc. (CME) ein Bericht über die geochemische Probenahme und Datenverifizierung zum Konzessionsgebiet Thane (das Konzessionsgebiet) vorgelegt wurde. Diese Studie war von IMC angefordert worden, um die Qualität der Ergebnisse jener Proben zu prüfen, die bereits im Vorfeld von der Firma Thane Minerals Inc. (TMI) aus dem Konzessionsgebiet entnommen worden waren.

Mit dieser Studie wurde der Zweck verfolgt, jene von TMI gesammelten Gesteinsproben, die zuvor noch von keinem akkreditierten Geochemielabor analysiert worden waren, einer Mehrelement-Bestimmung bzw. einer Goldanalyse zu unterziehen und die Analyseergebnisse aus früheren Arbeitsprogrammen zu bestätigen. Untersucht wurden im Rahmen der Studie 452 zermahlene Gesteinsproben, die aus verschiedenen Bereichen des Konzessionsgebiets stammen, sowie 223 Bodenproben aus konturierten Bodenlinien, die aus der Zone Cathedral entnommen, aber noch nicht analysiert worden waren. Die Proben wurden zur Auswertung der Goldanteile (Flammprobe) und der Anteile verschiedener anderer Elemente (ICP-MS)an das Labor von ALS Minerals (ALS) in Nord-Vancouver übergeben.

Die von ALS ermittelten Ergebnisse zu den Gesteins- und Bodenproben lieferten ähnliche Werte wie die Analyse, die ursprünglich von TMI unter Einsatz eines tragbaren Röntgenfluoreszenzanalysegeräts (pXRF) durchgeführt worden war. Die Proben wurden ursprünglich mittels pXRF analysiert, um Zeit und Kosten zu sparen und die Anzahl der zur geochemischen Analyse an das Labor übergebenen Proben zu reduzieren. In früheren Jahren waren nur Proben, die anhand der pXRF-Analyse einen Wert von über 1.000 ppm Cu aufwiesen, von TMI an ein Labor zur weiteren Auswertung übergeben worden. Das pXRF-Gerät eignet sich zwar sehr gut für die Bestimmung von Kupferwerten, ist als Instrument aber nicht in der Lage, zuverlässige Goldwerte anzuzeigen.

Um die im Jahr 2012 gesammelten Gesteinsproben - die zwar an ein akkreditiertes Geochemielabor übergeben worden waren, für die aber keine ausreichende Qualitätskontrolle vorlag - verifizieren zu können, wurden rund 5 % der ursprünglichen Proben (16 zermahlene Gesteinsproben) an das Labor von ALS zur Kontrollauswertung übermittelt. Nachdem die von ALS durchgeführte Kontrollauswertung akzeptable statistische Ergebnisse lieferte, hat das Unternehmen nun alle von ActLabs im Jahr 2012 gemeldeten Ergebnisse als veröffentlichungswürdig befunden. Im Rahmen der von TMI in den Jahren 2013, 2016, 2017 und 2019 im Konzessionsgebiet durchgeführten Probenahmen aus der Gesteinsmasse wurden entsprechende Qualitätskontrollen durchgeführt und aus Sicht des Unternehmens sind die Ergebnisse daher für eine Veröffentlichung geeignet. IMC wird die Ergebnisse zu den 452 zermahlenen Gesteinsproben, die zuletzt einer geochemischen Analyse unterzogen wurden, gemeinsam mit allen Analyseergebnissen zu den Gesteinsproben aus den Vorjahren auswerten und die entsprechenden Resultate ehestmöglich veröffentlichen.

Die Analyse der Bodenproben aus den konturierten Bodenlinien lieferte vier breite In-line-Kupferanomalien (Zonen A-D), wobei sich drei der Anomalien am Südhang der Zone Cathedral befinden und mit Arsenanomalien korrelieren. Die Proben wurden in Abständen von jeweils 25 Meter entnommen, wobei der tatsächliche Abstand rund +/- 5 m von diesem Wert abwich. Die 360 Meter lange Anomalie in Zone A, die einen hohen Kupferwert von 972 ppm lieferte, befindet sich entlang der möglichen Streichenerweiterung der goldführenden Strukturen der Entdeckung Pinnacle (Pinnacle Showing). Die 200 Meter lange Anomalie in der Zone C, in der ein hoher Kupferwert von 628 ppm ermittelt wurde, befindet sich rund 530 Meter südsüdwestlich der 400 Meter langen Anomalie der Zone B, die einen hohen Kupferwert von 941 ppm Cu aufweist. Die 240 Meter lange Anomalie in der Zone D, in der ein hoher Kupferwert von 1.455 ppm ermittelt wurde, befindet sich rund 250 Meter direkt oberhalb der Zone-B-Anomalie. Für die 223 gesammelten Bodenproben ergibt sich für Kupfer ein Hintergrundwert von 141 ppm Cu. Bei der Auswertung des Goldgehalts wiesen insgesamt neun Bodenproben Goldwerte von über 0,1 ppm auf; drei Proben mit Spitzenwerten von 0,439, 1,045 und 5,0 ppm Au wurden außerhalb der Kupferanomalien in den Zonen A-D gefunden.

Im Jahr 2019 führte TMI in der Zone Cathedral eine geophysikalische Messung mittels induzierter Polarisation (IP) auf 8,4 km Länge durch. Eine der Messlinien verläuft seitlich der konturierten Bodenlinie, in der die Zone-A- und Zone-B-Kupferanomalien entdeckt wurden. Das Unternehmen hat vor kurzem den IP-Bericht aus diesem Explorationsprogramm erhalten und ist derzeit damit beschäftigt, die entsprechenden Ergebnisse mit den vor kurzem veröffentlichten Ergebnissen zu den Bodenproben abzustimmen. IMC wird die Ergebnisse aus dem IP-Programm in Kürze bekannt geben.

Das Ergebnis der vom Unternehmen eingeleiteten geochemischen Analyse stimmt uns äußerst optimistisch, meint Brian Thurston, Chief Executive Officer und President von IMC. Diese anhand von Qualitätskontrollen verifizierten Ergebnisse, die auch von den ALS-Analysen bestätigt wurden, liefern den Nachweis, dass die früheren Explorationsaktivitäten von TMI in einer professionellen Weise durchgeführt wurden. Vielversprechend ist vor allem, dass anhand von minimalen Bodenproben vier breite In-line-Kupferanomalien bestätigt werden konnten. Wir freuen uns schon darauf, die Gesteinsproben aus dem Konzessionsgebiet auszuwerten und sämtliche Ergebnisse im Anschluss an die Auswertung veröffentlichen zu können.

Der wissenschaftliche und technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Christopher O. Naas, P. Geo., der bei CME als qualifizierter Sachverständiger laut Vorschrift NI 43-101 verantwortlich zeichnet, geprüft, verifiziert und freigegeben. Herr Naas ist ein Aktionär des Unternehmens und Eigentümer von CME.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Brian Thurston

Chief Executive Officer & President

ÜBER INTERNATIONAL MINING CORP.

IMC ist ein Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen. Sein Hauptaugenmerk ist auf die Schaffung von Unternehmenswert durch den Ausbau seiner Projekte gerichtet, zu denen auch das Konzessionsgebiet Cathedral im Norden von British Columbia und das Konzessionsgebiet Bullard Pass in Arizona zählen. Das Unternehmen sondiert weiterhin zusätzliche Projekte in Nord- und Südamerika, um sein Projektportfolio auszubauen. IMC wird sein sehr erfahrenes Managementteam einsetzen, um Projekte zu bewerten, die den Aktionären einen Mehrwert bieten.

INVESTOR RELATIONS:

ir@internationalmining.ca

1 (604) 588-2110

https://imcxmining.com

Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze in Bezug auf Aussagen zu: Explorationsergebnissen; der Zusammenstellung und Veröffentlichung von Gesteinsproben, die in vergangenen Jahren im Konzessionsgebiet entnommen wurden; der Bereitstellung der Ergebnisse aus dem IP-Programm; sowie den Geschäften und Plänen des Unternehmens, einschließlich der Durchführung weiterer Akquisitionen und Explorationsaktivitäten in seinen Mineralprojekten. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in diesen Aussagen in Betracht gezogen werden. Dies hängt unter anderem von den Risiken ab, die mit dem spekulativen Charakter der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, der prägenden Entwicklungsphase des Unternehmens, möglichen Abweichungen bei den Explorationsergebnissen, der Finanzlage des Unternehmens, Schlussfolgerungen zukünftiger wirtschaftlicher Bewertungen, der Geschäftsintegration, Schwankungen auf den Wertpapiermärkten, einer Abweichung der Pläne und Aussichten des Unternehmens von den in dieser Pressemeldung angegebenen Erwartungen, der Unfähigkeit des Unternehmens, weitere Akquisitionen durchzuführen, der Unfähigkeit des Unternehmens, Explorationsaktivitäten in seinen Mineralprojekten wie geplant (oder überhaupt) durchzuführen, und der Unfähigkeit des Unternehmens, seine Geschäftspläne wie erwartet umzusetzen, zusammenhängen. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung bzw. Absicht zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung ausdrücklich ab, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Es wird kein Bezug auf die Rentabilität auf Grundlage von gemeldeten Verkäufe genommen. Die Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Disclaimer

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Research auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Research enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu IMC International Mining Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Research verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Research ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Research übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Research verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Research aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Research keine Haftung übernimmt. Investors-Research behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Research bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Research schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Research nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Research darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Research abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Research zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Research veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu IMC International Mining Corp.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Research und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (IMC International Mining Corp.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Investors-Research zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in IMC International Mining Corp., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Research handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Research sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Research angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass IMC International Mining Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt IMC International Mining Corp. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient IMC International Mining Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in IMC International Mining Corp. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

May 6, 2020

IMC International Mining Corp.: IMC International Mining Corp. informiert über sein geochemisches Analyseprogramm

Anhand von Bodenproben wurden Kupferanomalien in der Zone Cathedral entdeckt

6. Mai 2020 - Vancouver, BC - IMC International Mining Corp. (CSE:IMCX) (OTC:IMIMF) (FRA:3MX) (das Unternehmen oder IMC) freut sich bekannt zu geben, dass dem Unternehmen von der Firma CME Consultants Inc. (CME) ein Bericht über die geochemische Probenahme und Datenverifizierung zum Konzessionsgebiet Thane (das Konzessionsgebiet) vorgelegt wurde. Diese Studie war von IMC angefordert worden, um die Qualität der Ergebnisse jener Proben zu prüfen, die bereits im Vorfeld von der Firma Thane Minerals Inc. (TMI) aus dem Konzessionsgebiet entnommen worden waren.

Mit dieser Studie wurde der Zweck verfolgt, jene von TMI gesammelten Gesteinsproben, die zuvor noch von keinem akkreditierten Geochemielabor analysiert worden waren, einer Mehrelement-Bestimmung bzw. einer Goldanalyse zu unterziehen und die Analyseergebnisse aus früheren Arbeitsprogrammen zu bestätigen. Untersucht wurden im Rahmen der Studie 452 zermahlene Gesteinsproben, die aus verschiedenen Bereichen des Konzessionsgebiets stammen, sowie 223 Bodenproben aus konturierten Bodenlinien, die aus der Zone Cathedral entnommen, aber noch nicht analysiert worden waren. Die Proben wurden zur Auswertung der Goldanteile (Flammprobe) und der Anteile verschiedener anderer Elemente (ICP-MS)an das Labor von ALS Minerals (ALS) in Nord-Vancouver übergeben.

Die von ALS ermittelten Ergebnisse zu den Gesteins- und Bodenproben lieferten ähnliche Werte wie die Analyse, die ursprünglich von TMI unter Einsatz eines tragbaren Röntgenfluoreszenzanalysegeräts (pXRF) durchgeführt worden war. Die Proben wurden ursprünglich mittels pXRF analysiert, um Zeit und Kosten zu sparen und die Anzahl der zur geochemischen Analyse an das Labor übergebenen Proben zu reduzieren. In früheren Jahren waren nur Proben, die anhand der pXRF-Analyse einen Wert von über 1.000 ppm Cu aufwiesen, von TMI an ein Labor zur weiteren Auswertung übergeben worden. Das pXRF-Gerät eignet sich zwar sehr gut für die Bestimmung von Kupferwerten, ist als Instrument aber nicht in der Lage, zuverlässige Goldwerte anzuzeigen.

Um die im Jahr 2012 gesammelten Gesteinsproben - die zwar an ein akkreditiertes Geochemielabor übergeben worden waren, für die aber keine ausreichende Qualitätskontrolle vorlag - verifizieren zu können, wurden rund 5 % der ursprünglichen Proben (16 zermahlene Gesteinsproben) an das Labor von ALS zur Kontrollauswertung übermittelt. Nachdem die von ALS durchgeführte Kontrollauswertung akzeptable statistische Ergebnisse lieferte, hat das Unternehmen nun alle von ActLabs im Jahr 2012 gemeldeten Ergebnisse als veröffentlichungswürdig befunden. Im Rahmen der von TMI in den Jahren 2013, 2016, 2017 und 2019 im Konzessionsgebiet durchgeführten Probenahmen aus der Gesteinsmasse wurden entsprechende Qualitätskontrollen durchgeführt und aus Sicht des Unternehmens sind die Ergebnisse daher für eine Veröffentlichung geeignet. IMC wird die Ergebnisse zu den 452 zermahlenen Gesteinsproben, die zuletzt einer geochemischen Analyse unterzogen wurden, gemeinsam mit allen Analyseergebnissen zu den Gesteinsproben aus den Vorjahren auswerten und die entsprechenden Resultate ehestmöglich veröffentlichen.

Die Analyse der Bodenproben aus den konturierten Bodenlinien lieferte vier breite In-line-Kupferanomalien (Zonen A-D), wobei sich drei der Anomalien am Südhang der Zone Cathedral befinden und mit Arsenanomalien korrelieren. Die Proben wurden in Abständen von jeweils 25 Meter entnommen, wobei der tatsächliche Abstand rund +/- 5 m von diesem Wert abwich. Die 360 Meter lange Anomalie in Zone A, die einen hohen Kupferwert von 972 ppm lieferte, befindet sich entlang der möglichen Streichenerweiterung der goldführenden Strukturen der Entdeckung Pinnacle (Pinnacle Showing). Die 200 Meter lange Anomalie in der Zone C, in der ein hoher Kupferwert von 628 ppm ermittelt wurde, befindet sich rund 530 Meter südsüdwestlich der 400 Meter langen Anomalie der Zone B, die einen hohen Kupferwert von 941 ppm Cu aufweist. Die 240 Meter lange Anomalie in der Zone D, in der ein hoher Kupferwert von 1.455 ppm ermittelt wurde, befindet sich rund 250 Meter direkt oberhalb der Zone-B-Anomalie. Für die 223 gesammelten Bodenproben ergibt sich für Kupfer ein Hintergrundwert von 141 ppm Cu. Bei der Auswertung des Goldgehalts wiesen insgesamt neun Bodenproben Goldwerte von über 0,1 ppm auf; drei Proben mit Spitzenwerten von 0,439, 1,045 und 5,0 ppm Au wurden außerhalb der Kupferanomalien in den Zonen A-D gefunden.

Im Jahr 2019 führte TMI in der Zone Cathedral eine geophysikalische Messung mittels induzierter Polarisation (IP) auf 8,4 km Länge durch. Eine der Messlinien verläuft seitlich der konturierten Bodenlinie, in der die Zone-A- und Zone-B-Kupferanomalien entdeckt wurden. Das Unternehmen hat vor kurzem den IP-Bericht aus diesem Explorationsprogramm erhalten und ist derzeit damit beschäftigt, die entsprechenden Ergebnisse mit den vor kurzem veröffentlichten Ergebnissen zu den Bodenproben abzustimmen. IMC wird die Ergebnisse aus dem IP-Programm in Kürze bekannt geben.

Das Ergebnis der vom Unternehmen eingeleiteten geochemischen Analyse stimmt uns äußerst optimistisch, meint Brian Thurston, Chief Executive Officer und President von IMC. Diese anhand von Qualitätskontrollen verifizierten Ergebnisse, die auch von den ALS-Analysen bestätigt wurden, liefern den Nachweis, dass die früheren Explorationsaktivitäten von TMI in einer professionellen Weise durchgeführt wurden. Vielversprechend ist vor allem, dass anhand von minimalen Bodenproben vier breite In-line-Kupferanomalien bestätigt werden konnten. Wir freuen uns schon darauf, die Gesteinsproben aus dem Konzessionsgebiet auszuwerten und sämtliche Ergebnisse im Anschluss an die Auswertung veröffentlichen zu können.

Der wissenschaftliche und technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Christopher O. Naas, P. Geo., der bei CME als qualifizierter Sachverständiger laut Vorschrift NI 43-101 verantwortlich zeichnet, geprüft, verifiziert und freigegeben. Herr Naas ist ein Aktionär des Unternehmens und Eigentümer von CME.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Brian Thurston

Chief Executive Officer & President

ÜBER INTERNATIONAL MINING CORP.

IMC ist ein Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen. Sein Hauptaugenmerk ist auf die Schaffung von Unternehmenswert durch den Ausbau seiner Projekte gerichtet, zu denen auch das Konzessionsgebiet Cathedral im Norden von British Columbia und das Konzessionsgebiet Bullard Pass in Arizona zählen. Das Unternehmen sondiert weiterhin zusätzliche Projekte in Nord- und Südamerika, um sein Projektportfolio auszubauen. IMC wird sein sehr erfahrenes Managementteam einsetzen, um Projekte zu bewerten, die den Aktionären einen Mehrwert bieten.

INVESTOR RELATIONS:

ir@internationalmining.ca

1 (604) 588-2110

https://imcxmining.com

Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze in Bezug auf Aussagen zu: Explorationsergebnissen; der Zusammenstellung und Veröffentlichung von Gesteinsproben, die in vergangenen Jahren im Konzessionsgebiet entnommen wurden; der Bereitstellung der Ergebnisse aus dem IP-Programm; sowie den Geschäften und Plänen des Unternehmens, einschließlich der Durchführung weiterer Akquisitionen und Explorationsaktivitäten in seinen Mineralprojekten. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in diesen Aussagen in Betracht gezogen werden. Dies hängt unter anderem von den Risiken ab, die mit dem spekulativen Charakter der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, der prägenden Entwicklungsphase des Unternehmens, möglichen Abweichungen bei den Explorationsergebnissen, der Finanzlage des Unternehmens, Schlussfolgerungen zukünftiger wirtschaftlicher Bewertungen, der Geschäftsintegration, Schwankungen auf den Wertpapiermärkten, einer Abweichung der Pläne und Aussichten des Unternehmens von den in dieser Pressemeldung angegebenen Erwartungen, der Unfähigkeit des Unternehmens, weitere Akquisitionen durchzuführen, der Unfähigkeit des Unternehmens, Explorationsaktivitäten in seinen Mineralprojekten wie geplant (oder überhaupt) durchzuführen, und der Unfähigkeit des Unternehmens, seine Geschäftspläne wie erwartet umzusetzen, zusammenhängen. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung bzw. Absicht zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung ausdrücklich ab, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht, dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Es wird kein Bezug auf die Rentabilität auf Grundlage von gemeldeten Verkäufe genommen. Die Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Disclaimer

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Research auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Research enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu IMC International Mining Corp. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Research verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Research ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Research übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Research verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Research aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Research keine Haftung übernimmt. Investors-Research behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Research bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Research schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Research nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Research darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Research abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Research zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Research veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu IMC International Mining Corp.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Research und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (IMC International Mining Corp.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Investors-Research zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in IMC International Mining Corp., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Research handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Research sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Research angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass IMC International Mining Corp. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt IMC International Mining Corp. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient IMC International Mining Corp. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in IMC International Mining Corp. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

Die letzten News:

Press Release
15.6.2020
IMC International Mining Corp.: IMC International Mining Corp. erhält Bohrgenehmigung für Cathedral Area
Pressemitteilung öffnen
Press Release
4.6.2020
MC International Mining Corp.: IMC International Mining Corp. meldet Ergebnisse für Gebiete CJL, Mat und Lake
Pressemitteilung öffnen
Press Release
28.5.2020
IMC International Mining Corp.: IMC International Mining Corp. reagiert auf irreführenden Bericht / bietet eine Übersicht über das Unternehmen
Pressemitteilung öffnen
Press Release
26.5.2020
IMC International Mining Corp. meldet Ergebnisse für Gebiete Gail und Cirque
Pressemitteilung öffnen
Press Release
19.5.2020
IMC International Mining Corp.: IMC International Mining Corp. gibt Ergebnisse für Cathedral Area bekannt
Pressemitteilung öffnen
Press Release
14.5.2020
IMC International Mining Corp. meldet Abschluss der von Gravitas Securities Inc. geleiteten vermittelten Privatplatzierungen in Höhe von 1.768.719,68 CAD
Pressemitteilung öffnen
Press Release
6.5.2020
IMC International Mining Corp.: IMC International Mining Corp. informiert über sein geochemisches Analyseprogramm
Pressemitteilung öffnen